Dein Ball für Namibia

Dein Ball für Namibia e.V. wurde gegründet, um Kinder mit einem Fußball auszustatten - Kinder, die sich sowas sonst nicht leisten können. Aber der Verein tut mittlerweile viel mehr als nur das: In der Corona-Zeit wurde eine besondere Aktion gestartet, um Kindern zu helfen.

Namibia - eine Fußballnation​

In Namibia wird Fußball von allen Bevölkerungsgruppen geliebt und gespielt. Auch die

Nationalmannschaft spiegelt die im Land weit verbreitete Liebe für die Sportart mit Spielern aus diversen Herkünften wieder. So spielt beispielsweise der Deutsch-Namibier Manfred Starke regelmäßig für seine Nation.

Der Weg zum Profifußballer ist aber lang: Schon als Kind muss man anfangen und regelmäßig trainieren, am besten als Mitglied eines Sportvereins. Wer Talent zeigt, bekommt mit etwas Glück einen Vertrag bei einem Profifußballverein. Und das bedeutet für viele eine Karriere, die sie sonst nicht hätten einschlagen können.

Kinder des Sportclubs SFC Swakopmund

Perspektive schaffen

Die Sportvereine bieten nicht nur Training für Nachwuchstalente, sondern helfen den Kindern durch  regelmäßigen Sport gesund zu bleiben. Auch hilft der Sport dabei mit anderen Kindern aus anderen Herkünften in Kontakt zu treten und somit eine neue Perspektive auf das Leben zu entwickeln, denn Sport verbindet Kinder unterschiedlicher Herkunft. Dadurch lernen sich natürlich auch die Eltern besser kennen. Man sieht also, dass der Sport in Namibia die Menschen miteinander verbindet und für einen besseren Zusammenhalt im Land sorgen kann.

Doch leider stellen die jährlichen Beiträge für die Mitgliedschaft im Sportverein für viele Kinder eine große finanzielle Hürde da. Oft fehlt sogar das Geld für einen eigenen Fußball.

Diese Problematik ist Tony Arjen Daugals, der drei Monate Praktikum SFC Swakopmund in

Namibia absolvierte, bekannt. Er ist während seines Praktikums auf die Idee gekommen, in

Deutschland einen Verein zu gründen und Spenden für die jungen Leute in Namibia zu sammeln, damit sie ihre Leidenschaft für Fußball weiterverfolgen können. Und so gründete er 2018 mit Unterstützung von Freunden und Familie "Dein Ball für Namibia" (DBFN).

Seitdem hat der 28-jährige Brandenburger nicht nur Spenden gesammelt, damit Kinder einen eigenen Ball kriegen, sondern er sorgte auch dafür, dass Spender die Möglichkeit bekommen, eine Patenschaft für ein Kind zu übernehmen. Hierbei werden die nötigen Kosten für einen Trainingsanzug, für Fußballschuhe und die Vereinsbeiträge vom Paten übernommen. 

Tony überreicht Ball und Fußballschuhe

Ein Brandenburger in Afrika

Tony selbst interessierte sich als kleines Kind kaum für Fußball. Erst durch die Weltmeisterschaft 2006 hat er seine Leidenschaft für diese Sportart entdeckt. Während seines Praktikums in Swakopmund hat er sich dann in Namibia und seine Menschen verliebt.

 

Aber was genau hat ihn an Namibia so beeindruckt? "Diese unendlichen Weiten, wechselnden Landschaften aber auch sehr freundliche Menschen. Von der ersten Sekunde habe ich mich in Namibia sehr wohl gefühlt", sagt Tony.

Seit 2019 kann er nun seine beiden Leidenschaften vereinen: Er arbeitet derzeit als

Jugendfußball-Coach beim Sportclub SFC Swakopmund und wohnt in der Küstenstadt bei einer sehr netten Gastfamilie.

Tony überreicht Hilfspakete im Township

Corona trifft Namibia hart - DBFN hilft

Für Namibia hat die Corona-Krise eine Reihe von Problemen mit sich gebracht. Tony entschied sich daher, Spenden für einen ganz anderen Zweck zu sammeln: "Mit Einsetzen des Lockdowns wussten wir, dass viele Menschen tourismusbedingt ihren Job verlieren würden und sie dringend Unterstützung brauchen werden. So haben wir spontan dazu aufgerufen für Hilfspakete zu spenden. Diese Aktion war mega erfolgreich: Wir konnten über 4400 Pakete verteilen und somit sehr viel helfen."

 

Auch die Spieler des SFCs wurden mit Hilfspaketen versorgt, denn ein Großteil der Mitglieder kommt aus den Armenvierteln Swakopmunds – den sogenannten "Townships".

Selbst kleines Geld kann viel bewegen

Dass die Aktion auf so große Resonanz stieß, hatte zum einem mit dem geringen Beitrag zu tun, der für ein Hilfspaket nötig war, denn mit nur 3,50€ für ein Paket bestehend aus Maismehl, Reis, Suppe, Seife und Toilettenpapier ist die Höhe der Spende für deutsche Spender sehr erschwinglich, aber wahrscheinlich liegt der Grund für die große Resonanz auch darin, dass viele von uns es sich gar nicht vorstellen können nicht genug Geld für Grundnahrungsmittel und das Nötigste an Haushaltsartikeln zu haben.

Doch so eine kleine Spende bedeutet sehr viel für die Menschen im Township.

Über den Verein "A Better Life" konnte "Dein Ball für Namibia" weitere Menschen mit

Hilfspaketen versorgen. "A Better Life"unterstützt Suppenküchen in den Townships Mondessa und DRC.

 

Nach einer weiteren Spendenaktion – 75 Cent für ein Brot – überreichte Tony im Juni 2020 111 Brote an dem Verein "A Better Life" - noch am selben Tag konnten über 400 Kinder im Township eine Mahlzeit erhalten.

Kind mit einem DBFN-Hilfspaket

Das Leben im Township

Aber wie ist das Leben im Township überhaupt? Alles nur Elend? Tony erklärt: "Ich denke, dass die Menschen, die dort leben, sich damit arrangieren. Ich durfte dieses Jahr selbst in Tses* im Township in einer Hütte übernachten. Es ist Wahnsinn: Die Menschen haben teilweise keinen Strom und fließend Wasser, aber sie sind glücklich. Das fasziniert mich."

"Besucht mich und unser Projekt, wir freuen uns auf euch"

Wer sich das Projekt "Dein Ball für Namibia" in Swakopmund näher anschauen möchte kann sich gern bei Tony melden (dbfn@gmx.de). Sicherlich wird das einen Urlaub in dem abwechslungsreichen afrikanischen Land noch spannender machen.

 

Tony hat noch einen Tipp für Besucher in der Küstenstadt: "Bringt auf jeden Fall eine lange Hose und eine Jacke mit, es wird auch mal kalt hier!"

Spende

Wer an Dein Ball für Namibia e.V. spenden möchte kann Geld auf das folgende Konto überweisen:

IBAN: DE84 1605 0101 1010 0142 57

Paypal: paybal.me/dbfn

Auch kleine Geldbeträge sind willkommen: Denn selbst kleines Geld kann in Namibia viel bewegen.

Und nicht vergessen: Die Aktion "3,50€ Spende für ein Hilfspaket" läuft noch! Bitte bei der Überweisung das Stichwort "Hilfspakete" als Zweck angeben.

Spendenquittungen erhält man auf Anfrage: dbfn@gmx.de

Website: www.dbfn.info

*Ein Dorf im Süden des Landes

  • Instagram - Weiß Kreis
  • facebook