Sternenhimmel!

Der Sternenhimmel in Namibia ist etwas besonderes. In den Himmel zu schauen und ihn zu bewundern, gehört unbedingt zu einem Namibia-Urlaub dazu. Im ländlichen Namibia gibt es keine Lichtverschmutzung. Wenn man also bei klarem Himmel und möglichst ohne den Einfluss des Mondlichts hinaufschaut, dann wird man tausende funkelnde Sterne erblicken können.

Nicht nur die Milchstraße kann man bereits mit dem bloßen Auge wahrnehmen, sondern auch Sterne und Sternbilder, die es nur auf südlichen Halbkugel zu sehen gibt, zum Beispiel das Kreuz des Südens.

 

In Namibia gibt es nicht nur wegen des klaren Himmels so viele Sterne zu sehen. Auf der südlichen Halbkugel gibt generell mehr Sterne am Himmel zu sehen, da man in das Zentrum unseres Universums schaut.

In Nächten, an denen der Mond hell ist, gibt es wesentlich weniger Sterne zu sehen. Nicht nur die Mondphase ist hierbei ein Faktor, sondern auch die Uhrzeit des Mondaufgangs bzw. -untergangs. Der Mond geht immer etwa 30 bis 45 Minuten später auf bzw. unter als

am Tag zuvor.

 

Auf der Website timeanddate kann man diese Zeiten herausfinden.

 

Bei der Planung deiner Namibia-Reise lohnt es sich, zu schauen, ob und an welchen Daten du während deines Urlaubs einen guten Blick auf die Sternen haben wirst.

Hier ein Beispiel: Wenn der Sonnenuntergang um 19 Uhr ist und der Mond um 21 Uhr aufgeht, dann hast du etwa eine Stunde, in der du ohne Probleme den Sternenhimmel betrachten kannst. Warum nur eine Stunde? Erst ca. eine Stunde nach Sonnenuntergang wird der Himmel so dunkel, dass du alle Sterne sehen kannst.

 

Im Landesinneren hast du nachts die besten Chancen einen klaren Himmel zu haben. Es gibt dort fast keine Wolken Dies gilt vor allem für den trockenen Süden und den Westen des Landes, beispielsweise in Sossusvlei in der Namib-Wüste.

An der Küste hingegen, beispielsweise in Swakopmund, ist die Wahrscheinlichkeit, Sterne beobachten zu können, eher gering, da hier der Himmel oft bedeckt ist.

Wenn du mehr über die Sterne und Planeten wissen möchtest, empfiehlt sich eine Sternenführung auf der Gästefarm Hakos. Anhand eines Fernrohrs werden dir die schönsten Objekte des Südhimmels gezeigt. Die Farm hat zwei Sternwarten und ist sowohl

bei Hobby-Astronomen, sowie bei Touristen beliebt.

Die App Sky Map kann dir auch zeigen, was es am Himmel zu sehen gibt. Halte dein Smartphone einfach in den Himmel, dann werden dir auf deinem Handy die Namen der Sterne, Sternbilder und Planeten gezeigt, die es gerade in diesem Himmelsabschnitt zu

sehen gibt.

Und selbst wenn du nicht alle Sterne und Planeten namentlich kennst, so ist es dennoch beeindruckend, wenn man an einem lauen Abend draußen sitzt und den grandiosen Sternenhimmel betrachten kann.